Get Adobe Flash player

Trainingslager Pruszkow

Hallo aus Polen!

Ich bin seit vergangenen Freitag mal wieder auf Achse und nun schon wieder in der Weltcupvorbereitung für den vorolympischen Test in London!

Doch der Reihe nach:
Aus Kapstadt angekommen erwarteten mich zu Hause für 3 Tage ein Haufen Aufgaben und der Stressfaktor war ungemein hoch. Neben dem Training fielen irgendwie alle möglichen Sachen an, die nach der langen Reisezeit zu erledigen waren.
Im Anschluss fuhr ich das Berliner 6 Tage Rennen, dort konnte ich neben dem guten Training auch eine persönliche Bestzeit über die fliegende und auch die stehende (!) Runde aufstellen. Ich genoss die angenehme Stimmung in der Arena in vollen Zügen und bin nun hochmotiviert weiter gezogen in die Weltcupvorbereitung.

Zwischendurch habe ich noch einen Dreh für Galileo gemacht. In Frankfurt/Oder bin ich auf einem Fahrrad von 1910 gegen Jan Schwiderek (er fuhr auf meinem Rad) angetreten. Die Sendung wird demnächst ausgestrahlt, den Termin lasse ich euch natürlich wissen! Es lohnt sich auf alle Fälle reinzuschalten…

Nun zurück nach Polen. Die Außentemperaturen ließen schon nichts gutes erwarten, dass die Bahn dann aber nur 14 Grad hat war schon ein echter Schock. Solche Bedingungen machen es natürlich nicht unbedingt leicht sich beim Training zu steigern, ich kann auch nicht jeden Lauf voll fahren da sonst das Risiko zu überziehen einfach zu groß ist. Dennoch versuche ich das Beste draus zu machen!
Am Samstag gehts dann von hier aus direkt nach London zum Weltcup!

Von da aus melde ich mich wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 19 =