Nun auf dem Weg nach Rio

Gestern (26. Juli, am Tag von Maximilians Geburtstag) hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) seine Kandidaten für die Straße bei den Olympischen Spielen in Rio nominiert. Darunter ist auch Maximilian. Nun muss er noch den 12. Juli abwarten, da wird der DOSB das Aufgebot offiziell bekannt geben.

Wie Maximilian im Straßenkader gelandet ist, wird auf der offiziellen Seite des BDR erklärt:

Levy, der Olympia-Zweite im Keirin von London, ist auch in Rio ein Medaillenkandidat. Auf ihn wollte man nicht verzichten, aber auch nicht auf René Enders, Joachim Eilers oder Maximilian Niederlag, die als Bestbesetzung für den Teamsprint gelten. «Hätten wir Levy als Ersatzfahrer nominiert, so wäre sein Einsatz nur bei einem krankheitsbedingten Ausfall einer der drei nominierten Teamsprinter möglich gewesen», erklärte Sportdirektor Patrick Moster.

Hier der Link zur BDR-Seite.

Maximilian ist momentan mit dem Nationalteam in Colorado (USA), wird mitte Juli auf der Bahn in Frankfurt (Oder) trainieren. Im Anschluss fliegt das deutsche Team nach Brasilien.

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

acht + vierzehn =

Menü