wieder im Training

Von Thomas Juschus

Knapp vier Monate nach seinem schweren Sturz bei der Bahn-Weltmeisterschaft in Cali im Keirin-Finale und vier Wochen nach der dritten und letzten Operation am gebrochenen rechten Schlüsselbein hat der Cottbuser Maximilian Levy am heutigen Donnerstag wieder mit leichtem Training begonnen.

140620_rad2
Maximilian Levy bei seiner ersten Ausfahrt nach seinem Schlüsselbeinbruch. “Ich habe erstmals wieder auf dem Rad gesessen und kann langsam wieder anfangen. Der Knochen wächst gut zusammen. Ich sehe optimistisch in die Zukunft”, sagte der Olympia-Zweite von London im Keirin. In den nächsten Tagen soll das Aufbauprogramm weiter konkretisiert werden. Einen Start bei den Europameisterschaften Mitte Oktober auf Guadeloupe hält Levy – Titelverteidiger im Keirin – weiter für verfrüht. Erste Bewährungsprobe könnte der zweite Weltcup Anfang Dezember – voraussichtlich in London – werden.
Hier nochmals einige wesentliche Merkmale der dritten Operation in Birkenwerder:
• Es war ein recht komplizierter Eingriff, weil die Bruchstücke nicht in anatomischer Lage waren und sich zwischendurch viel Narbengewebe gebildet hatte
• Die Operation verlief ohne Komplikationen, obwohl die Knochen des Schlüsselbeins anatomisch gerichtet werden mussten
• Der Knochensubstanzverlust im Schlüsselbein musste mit einer Knochentransplantation korrigiert werden. Dafür wurde Knochen aus dem Beckenkamm gewonnen und in die Defektsituation eingepflanzt. Bei Leistungssportlern wird ungern an den Beckenknochen gegangen, weil hier viele Muskeln für die unteren Extremitäten ansetzen.
• Mit einem Spezialmeißel wurden Knochenzylinder gewonnen, die in die Defektsituation eingepflanzt wurden, anschließend wurde das Schlüselbein mit einer anatomischen Titanplatte stabilisiert.
• Während der OP wurden zusätzlich desinfizierende Spülungen gegeben und auf die Knochen antibiotika-haltige Trägersubstanzen angelagert.

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

drei × 5 =

Menü